Nach den Ferien ist vor den Ferien

Adventskalender
18.12.2017

Nach den Ferien ist vor den Ferien

Der Städtereisen Veranstalter Metropol unter der Leitung von Benoit Tardif, (CEO, Chief Executive Manager) aus dem Hause Nord-Süd setzt erstmals auf ein ganz neues Marketing-Konzept. Die Mitarbeitenden sind ganz aus dem Häuschen: Sie warten nicht im Büro auf Kundschaft, sondern besuchen mögliche Frühbucherinnen und Frühbucher direkt an ihrem momentanen Ferienort. Denn, nach den Ferien ist auch vor den Ferien und nach Ferien hinter dem Ende der Welt im Hotel Funkelstein sind Städtereisen sicher eine willkommene Abwechslung. Unsere Hoteldirektorin ist von diesem Konzept hell begeistert und hat der Anfrage von Metropol nicht widerstehen können. Kommt hinzu, dass zwei weitere Punkte, sie voll überzeugten: Die Städtereisen werden fast aus­schliesslich mit aussagekräftigen Bildern und wenig Text oder Sprache vorgestellt. Der eigentliche Erfolg des Geschäftsmodells liegt aber darin, dass das Hotel Funkelstern selbst­verständlich an den anderen Feriendestinationen auch angepriesen wird, eine klassische Win-Win Situation also.

Mit Spannung wird die Präsentation der Städtereisen erwartet, alle Hotelgäste sind gekommen (ob freiwillig oder nicht, entzieht sich meiner Kenntnis, Reklamationen hat es nur gegeben, weil nicht alle Gäste in den vorderen Reihen einen Sitzplatz gefunden haben.)
Da stehen sie nun, die beiden Damen und begrüssen die Gäste. Und schon geht’s los!
Die Dame von Metropol (Chief Travel Managerin, CTM) hält nichts von langwierigen Einführungen, kommt ohne Umschweife auf den Punkt – und das mit Bildern, die direkt auf die emotionale Ebene der Gäste und potenziellen Kunden zielen.
Die männlichen Anwesenden möchten wissen, wie sie sich am Reiseziel fortbewegen können und zeigen grosses Interesse an den unterschiedlichen Fahrzeugen...

... Die Wahl der Damen fällt relativ bald auf den Langsamverkehr, schliesslich möchten sie auch in der Grossstadt Entschleunigung erfahren und sich vom Alltag erholen...

... Kinder und Jugendliche hingegen wollen Aussergewöhnliches, Action und Fun.

Ob sich die unterschiedlichen Bedürfnisse der Familienmitglieder wohl unter einen Hut bringen lassen?
Wie in jeder Reisegesellschaft, gibt es Personen, die hoch hinaus wollen. Sie leben stets in der Superlative: bester Umsatz, feinster Anzug, bestdotierte Restaurants, teuerste Weine, innovativster Handel, einträglichstes Geschäft etc.  Diese Leute spricht die nette CTM von Metropol natürlich auch an und macht ihnen die hohen, höheren, höchsten Türme der verschiedenen Metropolen schmackhaft.


Dank [...] der kurzweiligen, prägnanten Präsentation (Pecha Kucha) mit rigiden Zeitvorgaben, die von vornherein langatmige Vorträge und die damit verbundene Ermüdung der Zuhörenden („death by powerpoint“ syndrome) unmöglich machen [...] bleiben die Hotelgäste am Ball, bzw. am Bild. Kommt hinzu, dass die Dame von Metropol [...] das KISS-Prinzip (Keep it simple, stupid) befolgt, indem sie möglichst wenig Text verwendet.(Quelle: Wikipedia) Im 20 Sekunden-Rhythmus folgt ein Bild nach dem anderen, angefangen mit Bewohnerinnen und Bewohnern aus den Metropolen und deren bevorzugten Freizeitaktivitäten und Beschäftigungen, gefolgt von Museen und schliesslich berühmten Bauwerken.

Wie könnte es anders sein, die Präsentation endet vorerst mit einem Apéro. Ja, das ist jetzt etwas untertrieben. Schauen Sie selbst, was da alles aufgetischt wird - Köstlichkeiten aus vielen Ländern...

Vorspeisen: scharfe Suppe, Mexiko,  Kannebulle Stockholm, Currywürste Berlin, Piroggen Krakau, Tapas Barcelona, Frittierte Insekten Bangkok, Pavlova Auckland, , Churrasco Rio de Janeiro, Lokum Istanbul,  

Es gibt so viel zu sehen, zu essen, zu trinken, zu tun und zu buchen!
Die farbenprächtigen Zeichnungen mit dem typischen Stil von Tardif beschränken sich auf das Wesentliche und reichen aus um die jeweiligen Städte zu charakterisieren. Tardif lebt und arbeitet in toronto.

Das Bilderbuch mit vielen Bildern und wenig Text (Name der Metropole, Einwohnerzahl, Sprache und Land) macht bei Gross und Klein Lust die 32 Weltstädte aus 5 Kontinenten zu entdecken oder zu bereisen.

Dem Nord-Süd Verlag besten Dank für das Rezensionsexemplar.

Metropolen von Benoit Tardif, 2017, ISBN:978-3-314-10365-0

Silvia Niederhauser